Neu im Geschäft: Allan Attridge muss Liga noch kennenlernen

20. May 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Allan Attridge hat das Zepter des Headcoaches von Mike Otto in Tübingen übernommen (Foto: Walter Keller, www.catchthefever.de)

Allan Attridge hat das Zepter des Headcoaches von Mike Otto in Tübingen übernommen (Foto: Walter Keller, www.catchthefever.de)

Bei den Bedingungen, die teilweise bei der Konkurrenz vorherrschen, ist es für die kleinen Teams der Bundesliga oftmals schwer, sich dauerhaft zu etablieren. Baseball-Internate und eine sehr gute Infrastruktur sind in Deutschland nach wie vor rar gesät. Mit diesen Problemen hat auch der neue Trainer der Tübingen Hawks, Allan Attridge, zu kämpfen. Außerdem ist er neu in der Branche, sein Netzwerk, wie er selbst sagt, besteht aus “euch beiden Jungs” und meint damit Sascha Staat und Thomas Rademacher, das Moderatoren-Duo von Bases Loaded, deren Gast er in der aktuellen Folge des Podcasts ist. Doch der gebürtige Kanadier hat konkrete Ideen, wie er den Sport in seiner Wahlheimat populär und erfolgreich machen kann.

Erste Fortschritte konnte man bei den Schwaben bereits erkennen, denn gegen Regensburg am letzten Wochenende hielt man durchaus mit. Ob es dauerhaft für mehr reicht, das steht noch in den Sternen. Selbst Attridge weiß nicht, wie lange er im Dugout für die Entscheidungen verantwortlich sein wird. Aber er scheint gewillt zu sein sich in die neue Aufgabe herein zu fuchsen, allerdings steht er ganz nebenbei noch selbst auf dem Feld. Neben seinen Plänen erzählt er, warum es ihn aus Kanada nach Deutschland zog und mit wem er gerne mal einen Tag verbringen würde. Dazu: Bundesliga kompakt und Power Rankings der MLB.

Der Podcast steht auch bei iTunes zur Verfügung und läuft regelmäßig auf Mein Sportradio (www.meinsportradio.de).

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen, Tübingen Hawks  |  Tags :
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren