Nino Sacasas Double im 13. Inning schickt Regensburg ins Halbfinale

11. July 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Guggenberger Legionäre gewinnen einen Extra-Inning-Thriller auf dem Weg ins Halbfinale (Foto: Iris Drobny)

RHE
000
000

Die Guggenberger Legionäre Regensburg ziehen dank einem 7:6-Erfolg in Spiel vier der Viertelfinalserie gegen die Stuttgart Reds ins Halbfinale der 1. Baseball-Bundesliga ein und treffen dort auf die Heidenheim Heideköpfe. In einem hochdramatischen Spiel machte am Ende ein RBI-Double von Nino Sacasa in der oberen Hälfte des 13. Innings den Unterschied aus.

Zuvor hatte die Führung mehrere Male gewechselt und in Extra-Innings ließen beide Teams gute Gelegenheiten zum punkten aus. Nachdem sich beide Teams in der vergangenen Woche die Siege geteilt hatten, gewann Regensburg am Samstagabend mit 15:4, um in der Best-of-5-Serie mit 2-1 in Führung zu gehen. Am Sonntag gelang dann der entscheidende dritte Sieg.

Stuttgart hatte den besseren Start in die Partie und ging nach einem Solo-Homerun von Will Germaine und einem RBI-Single von Xavier Gonzalez mit 2:0 im ersten Inning in Führung. Diese hielt nicht lange an, da die Guggenberger Legionäre die Bases im zweiten Spielabschnitt luden und dank einem Hit by Pitch, einem Walk, einem Error und einem Sac Fly vier Runs auf die Anzeigetafel brachten. Ein Solo-Homerun von Lukas Jahn einen Durchgang später baute den Vorsprung auf 5:2 aus.

Nun waren wieder die Reds an der Reihe. Zunächst verkürzten RBI-Doubles von Kruno Gojkovic und Gonzalez im dritten und fünften Spielabschnitt auf 4:5. Im achten Inning war es dann Germaine, der mit einem 2-Run-Homerun die Partie drehte und Stuttgart mit 6:5 in Front brachte. Doch postwendend kassierten die Reds den Ausgleich, als Alexander Schmidt im neunten Inning einen Ball über den Zaun drosch.

Anschließend lud Stuttgart in der unteren Hälfte des neunten Innings noch einmal die Bases, verpasste aber den Walk-Off-Triumph. In Extra-Innings hatten beide Mannschaften weitere gute Möglichkeiten, dass Spiel zu entscheiden, verpassten aber Runs. In der oberen Hälfte des 13. Inning kam Pascal Amon bei einem Out per Walk auf die erste Base. Ein Sac Bunt schob ihn vor und auf Nino Sacasas Double lief er dann nach Hause zum 7:6. Stuttgart brachte im Anschluss nochmal einen Runner auf Base, schafften aber den Ausgleich nicht mehr.

Die Guggenberger Legionäre spielen nun ab dem 24./25.07.2021 im Halbfinale gegen die Heidenheim Heideköpfe, während die Stuttgart Reds in der Platzierungsrunde die München-Haar Disciples empfangen.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren