“No-No” für Fields, No Runs für Dohren

21. April 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+

 

Der erste „No-Hitter“ der Saison geht auf das Konto von Paderborns US-Werfer Brian Fields: Gegen die harmlosen Dohren Wild Farmers zeigte der 25 jährige Pitcher seine beste Vorstellung im Untouchables-Dress und seine Mannschaft gewann die zweite Partie im heimischen Ahorn- Ballpark glatt mit 8:0. Den Gästen aus Niedersachsen gelang in neun Innings kein einziger Hit, Fields ließ lediglich vier Walks zu und schickte zwölf Batter per Strikeout ins Dugout zurück. Eine wahre Meisterleistung mit 104 Würfen. Da Wild Farmers Startwerfer Mat Keplinger auf Dohrener Seite zu Beginn ebenso gut aufgelegt war, brachte auch die Paderborner Offensive anfangs nicht viel zu stande.

In Person von Jendrick Speer gingen die Untouchables zu Beginn mit einem Opferschlag 1:0 in Führung, der gleiche Spieler holte sich im vierten Abschnitt seinen zweiten RBI mit einem Single. Ein Solo-Homerun von Daniel Hinz verschaffte den Gastgebern im sechsten Durchgang dann den dritten Run. Das bis dahin immer noch enge Match geriet für die Gäste im siebten Inning aus den Fugen, weil vor allem die Defensive Bundesliganiveau (7 Errors) vermissen ließ. Paderborn erzielte fünf weitere Runs und stellte die Weichen endgültig auf Sieg. Neben Speer (2 Hits, 3 RBI) wussten auch Matt Martin (2 Hits) und Dominik Buder (3 Hits) mit dem Schläger zu gefallen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren