Geschichte wiederholt sich – HSV siegt sensationell im Ahorn-Ballpark

12. Mai 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Bremen Dockers
0:21
Solingen Alligators

1234567RHE
SOL643420221182
BRE0000000024

Wie unterschiedlich zwei Spiele eines Doubleheaders laufen können, bewiesen die HSV Stealers in der zweiten Partie bei den Untouchables Paderborn, welches sie fast sensationell mit 3:1 gewannen. Erinnerungen an die beiden Hinspiele an der Alster wurden wach, als die Hamburger den schwachen Auftritt im ersten Spiel mit einer konzentrierten Leistung im Anschluss daran revidierten. Im Duell der beiden „Ausländer“ auf dem Wurfhügel musste Paderborns Brian Fields (7.0 IP, 6H, 13 K) im vierten Inning das 0:1 durch Brehan Murphys Single hinnehmen und ging letztlich erstmals in dieser Spielzeit als Verlierer vom Platz.

Auf der anderen Seite hielt Antonio Peraza dem gefürchteten Ostwestfalensturm mit Glück und Geschick stand. Als Eric Krsysiak im fünften Abschnitt zwei Runs nach seinem Double auf das Scoreboard zauberte, lagen die Gäste gar mit 3:0 vorne. Stefan Fechtigs Mannen waren aber noch nicht geschlagen. Im siebten Inning besetzten die Gastgeber schnell zwei Bases, hatten aber etwas Pech, als Matt Martin einen Ball direkt zu Peraza feuerte und jener blitzschnell das Double Play vollendete. Im achten Abschnitt sah sich Peraza bei keinem Aus gleich drei Baseläufern gegenüber. Sascha Brockmeyer schlug dann Ball daraufhin aber in Henry Guerras Handschuh und die aufmerksame HSV-Defense gelang es wenig später, Jendrick Speer nach einem Groundball von Octavio Medina an der Ausgangsbase zu erwischen. Durch einen Strikeout gegen Michael Neuhäuser zog Peraza dann den Kopf aus der Schlinge.

Im letzten Durchgang reichte es für die Untouchables nur noch zum 1:3 durch Dominik Buder. Der überragende Peraza (9.0 IP, 6 H, 9 K) behielt anschließend gegen Julius Uelschen, Martin und Speer einmal mehr die Nerven und sicherte seiner Mannschaft einen kaum erwarteten Split beim amtierenden Nordmeister.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren