Sweep für die Untouchables im Westfalenduell

16. June 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Was einen Tabellenführer von einem Play-off-Anwärter unterscheidet, zeigten die Untouchables Paderborn den Gästen aus Dortmund im zweiten Spiel des Tages. Paderborn gewann deutlich mit 13:3 und schob die Wanderers um Spielertrainer René Herlitzius wieder auf den undankbaren fünften Platz der Tabelle. Die beiden Starter Brian Fields und Joseph Parigi hatten die Angriffsreihen eigentlich ganz gut im Griff. Den Unterschied machten die „kleinen Dinge“ aus, die ein Baseballspiel auch abseits des Homeruns entscheiden können. Die ersten drei Runs der Hausherren entsprangen cleverem Laufspiel samt Feldspielfehler der Gäste und zwei Opferschlägen (Dominik Buder, Octavio Medina) zur rechten Zeit.

Der Nordmeister spulte sein Repertoire gekonnt herunter, profitierte beim 4:0 von einem weiteren Error der Wanderers und lag nach Daniel Hinz’ Double sogar 5:0 vorne. Für Parigi war nach sechs Abschnitten Feierabend. Dennis Stechmann hießen die Gastgeber gleich mit Hits von Sascha Brockmeyer und Matt Martin willkommen – 7:0. Paderborns Coach Stefan Fechtig ließ Fields (7.1 IP, 9 Strikeouts) bis ins achte Inning auf dem Wurfhügel als Dortmunds Elliot Biddle mit einem Double die Wanderers erstmals auf die Anzeigentafel brachte. Daniel Groer und Herlitzius verkürzten gegen den eingewechselten Hinz auf 3:9. Auf Dortmunder Seite durfte Tim Löns das letzte Inning auf den Mound, Paderborn „bestrafte“ den jungen Mann mit vier weiteren Runs zum vorzeitigen 13:3-Endstand.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren