Paderborn dominiert in Dohren

29. May 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+
09.08.2022
17:02

Paderborn hatte im ersten Spiel des Double Headers in Dohren leichtes Spiel und gewannen klar mit 14:3. Dem Heimteam gelangen hierbei lediglich fünf Hits.

Das Spiel startete zunächst ausgeglichen, doch während Daniel Rahn durch vier Strike Outs, einen Walk und einen zugelassenen Hit über vier Innings glänzte, zeigte Jannis Wedemeyer bei einem Stand von 0:1 im vierten Inning Nerven. Zunächst walkte er den Paderborner Catcher Björn Schonlau, der dann durch einen Double von Christopher Untereiner zur dritten Base vorrücken konnte. Anschließend schlug Third Baseman Sascha Brockmeyer einen 2-Run-Double in das Left Field und brachte die Westfalen damit verdientermaßen mit 0:3 in Führung, die sie souverän verteidigten und in den folgenden Innings ausbauten.

Spieler des Spiels war der Paderborner DH Daniel Hinz, der mit einem Double, einem Triple, einem Homerun und vier RBIs nur knapp das Cycle verfehlte. Ebenfalls hervorzuheben auf Paderborner Seite sind der oben bereits erwähnte Sascha Brockmeyer (2 H, 3 RBI, 1 BB) und Dominik Buder (2 H, 2 RBI).

Den Dohrenern fehlte insgesamt die nötige Agressivität an der Plate, nur Lars Erhorn (2 H, 2 RBI), Rene Schmidt (2 H) und Robert Dröge (1 H, 1 BB) schafften es durch Base Hits auf Base zu kommen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren