Paderborn mit 15-Run-Inning zum Kantersieg gegen Berlin

19. Mai 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Bremen Dockers
25.05.2019
12:00
Untouchables Paderborn

Die Untouchables Paderborn machten am Samstag gegen die Berlin Sluggers da weiter, wo sie in der Hauptstadt in den Hinspielen aufgehört hatten. Mit 23:1 siegten sie in Spiel eins des Doubleheaders an Pfingsten.

Allein 15 Runs konnten im fünften Inning gutgeschrieben werden. Da führte der Hausherr im Ahorn-Ballpark schon mit 8:1 und das frühzeitige Spielende aufgrund der 10-Run-Überlegenheitsregel war die logische Konsequenz.

Besonders Leadoff-Hitter Octavio Medina zeigte sich hochmotiviert. Vier Hits – darunter ein Homerun – verbuchte er am Schlag. Fünfmal punktete er und fünf weitere Runs überquerten die Platte durch seine Aktionen. Matt Martin schlug ebenfalls einen Homerun. Sascha Brockmeyer kam auf vier RBI, Marcel Schulz auf vier Runs.

Bei den Berliner Gästen erzielte Jeffrey Wolburg den einzigen Run durch Andrew Jones‘ Double, die kurzzeitige Führung im ersten Inning.

Harry Glynne holte sich mit einem soliden Start den Sieg. In sechs Innings erlaubte er nur einen unearned Run durch vier Hits. Zehn Strikeouts rundeten die gute Leistung ab. Peter Naumann kassierte nach nur zwei Innings die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren