Paderborn mit starkem Finish zum Heimsieg

31. Mai 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Bonn Capitals
2:1
Hamburg Stealers

123456789RHE
HHS000000100133
BON02000000x281

Den Untouchables Paderborn gelingt ein wichtiger 10:9 Heimsieg im Nachholspiel gegen die Solingen Alligators. Im Ahorn Ballpark bekamen die Zuschauer eine bis zuletzt spannende und hochklassige Begegnung zwischen den beiden Playoff-Aspiranten geboten.

Die Gastgeber kamen gut in die Partie und erspielten sich nach je einem Run im ersten und zweiten Inning eine 2:0 Führung. Der dritte Durchgang gehörte den Gästen aus der Klingenstadt. Eine 7-Run-Rallye, gekrönt von einem Grand-Slam-Homerun durch Benjamin Andrews drehte den Rückstand in eine komfortable 7:2 Führung für die Alligators. Diese konnten die Gäste aus Solingen im fünften Inning noch durch einen Run für Dustin Hughes auf 8:2 ausbauen.

Nun war Paderborn gefordert und durch je einem RBI-Single von Daniel Hinz und Björn Schonlau sowie einem RBI-Double von Finn Bergmann verkürzten die Ostwestfalen auf 5:8. Solingen konnte umgehend nochmal nachlegen und erspielte sich eine vier Run Führung zum 9:5 nach einem RBI-Single von Luka-Benedikt Wolf.

Dennoch sollte dieser Vorsprung nicht reichen, denn die Offensive des Gastgebers hatte wieder eine Antwort. Nach einem RBI-Single verkürzte Paderborn auf 9:6. Für den Ausgleich sorgte der stark aufspielende Schonlau mit einem 3-Run-Homerun im siebten Inning. Die Entscheidung fiel im folgenden Spielabschnitt. Ein Sac-Fly von Hinz nutzte Maurice Brendien zum entscheidenden 10:9 Sieg für Paderborn in dieser nervenaufreibenden Begegnung.

Den Win im Duell der Pitcher sichert sich Hinz (2 IP, 2 H, 2 K, 1 BB), welcher neben einer starken Leistung in der Offensive auch in den letzten zwei Innings auf dem Mound seine Pitcher-Qualitäten bewies. Den Loss muss Solingens Reliever Valentin Römer (0.2 IP, 3 H, 3 R, 3BB) einstecken, welcher den Mound von Wilson Lee (6.1 IP, 10 H, 7 R, 6 K, 1 BB) übernahm.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren