Paderborn schrammt an Sieg gegen Bonn vorbei

30. July 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Untouchables Paderborn haben die erste Partie im Nachhol-Double-Header gegen die Bonn Capitals mit 3:4 verloren. Ein Solo-Homerun von Bradley Roper-Hubbert im achten Inning brachte die Rheinländer auf die Siegerstraße.

Die Ostwestfalen, die zwei Siege gegen den bereits festehenden Nordmeister benötigt hätten, um noch auf Platz zwei zu klettern, wurden für ihr engagiertes Auftreten nicht belohnt. Bonn, die nur drei Hits im gesamten Spiel erzielten, beantworteten eine frühe Paderborner Führung mit drei Runs im zweiten Inning zum 1:3. Den Hausherren gelang im siebten Durchlauf der Ausgleich.

Den Loss musste Relief Pitcher Eugen Heilmann (1 IP, 1 R, 1 H, 2 K) quittieren. Für die U’s war Matt Kemp (6.1 IP, 3 R, 2 H, 5 K, 5 BB) gestartet, Daniel Hinz (1.2 IP, 2 K, 1 BB) brachte die Begegnung zu Ende. Maurice Wilhelm bekam für sein starkes Game Finish (3 IP, 1 H, 5 K) den Win zugesprochen. Zuvor standen Sascha Koch (6 IP, 2 R, 7 H, 11 K, 2 BB) sowie Brian Lainoff (0 IP, 1 R, 1 H, 2 BB) auf dem Wurfhügel. Mit drei Hits und drei RBI war Jendrik Speer Paderborns bester Schlagmann.

 

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren