Paderborn verliert 2:6 gegen Hamburg nach Extra-Innings

01. Mai 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Bremen Dockers
3:13
Dohren Wild Farmers

1234567RHE
DWF301122413133
BRE0200001353

Die Untouchables Paderborn mussten eine 2:6-Niederlage im ersten Spiel des Double Headers gegen die Hamburg Stealers hinnehmen. Die Entscheidung fiel erst im 13. Durchgang, nachdem den Ostwestfalen im neunten Inning noch der Ausgleich zum 2:2 geglückt war.

Die Hamburger brachten im sechsten Inning die ersten zwei Runs auf die Anzeigentafel. Jacob Younis machte nach einem Hit von Brett Rosen den Anfang. Rosen folgte kurze Zeit später nach einem Single von Brehan Murphy.

Paderborn verkürzte noch im sechsten Abschnitt durch Dominik Buder. Im neunten und letzten regulären Inning schaffte Aljosha Heller nach einem Double von Daniel Hinz den Ausgleich.

Die Entscheidung fiel vierten Inning der Verlängerung. Nachdem die Untouchables zuvor eine Bases loaded Situation nicht nutzen konnten, zogen die Stealers nach vier Hits, die Przemyslaw Paluch, Brehan Murphy, Henry Guerra und Max Pfeifer scoren ließen, auf 2:6 davon.

Jonathan Ziegenhagen löste Jacob Claesson am Ende ab und holte sich den ersten Win seiner noch kurzen Bundesligakarriere.

Bei den Paderbornern wurde Eugen Heilmann (3 IP, 4 H, 4 R, 4 K) der Loss angelastet. Zuvor standen Matt Kemp (4 IP, 1 H, 5 K, 2 BB) als Starter sowie Sean Cowan (1.1 IP, 2 H, 2 R, 2 K, 2 BB) und Philipp Neuhäuser (4.1 IP, 3 H, 6 K, 4 BB) als Reliever auf dem Mound.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren