Reds feiern ersten Saisonsieg gegen Saarlouis

14. April 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Stuttgart Reds
3:2
3:2
Saarlouis Hornets

Im zweiten Spiel gewannen die Reds erstmals in dieser Saison (Foto: Iris Drobny, www.drobny.photography)

Die Stuttgart Reds können am dritten Spieltag den ersten Saisonsieg bejubeln. Nachdem sie Spiel eins gegen die Saarlouis Hornets noch mit 10:11 hergaben, gewannen sie Spiel zwei des Doubleheaders mit 3:2.

Die Entscheidung fiel im sechsten Inning, als zunächst Jonas van Bergen mit einem RBI-Double die Führung für die Stuttgarter auf die Anzeigetafel brachte. Kurz darauf erlief er auch noch den dritten Run nach einem Single von Xavi Gonzalez. Einen Abschnitt zuvor hatte Danilo Weber den Ausgleich für die Reds nach einem Groundout von Fabian Weil erzielt.

Saarlouis führte seit dem ersten Durchgang und einem Sac Fly von Kyle Stahl mit 1:0. Ein Run von Alexander Bach nach einem Error im achten Inning machte es noch einmal spannend. Doch zum Ausgleich reichte es für die Gäste aus dem Saarland nicht mehr.

Jesus Parra holte sich den ersten Win in Deutschland mit zehn Strikeouts in acht guten Innings. Er gab nur vier Hits, zwei Runs (1 ER) und zwei Base on Balls dabei ab. Jake Levin verbuchte ebenfalls zehn Strikeouts, kassierte nach acht Innings, fünf Hits, drei Runs (2 ER) und drei Walks aber die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren