Reds gelingt Sweep gegen Legionäre

24. June 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+

James Jensen sicherte für die Reds den Sieg (Foto: Iris Drobny, www.drobny.photography)

Die Stuttgart Reds konnten auch die zweite Partie gegen die Buchbinder Legionäre mit 7:6 gewinnen. Wie im Duell zuvor, das die Schwaben ebenfalls mit 7:6 in den Extra-Innings für sich entscheiden konnten, blieb es bis zum Schluss spannend.

Die Regensburger starteten mit einem Solo-Homerun von Maik Ehmcke, die Reds glichen im zweiten Inning aus. Nachdem die Gäste erneut mit 1:4 in Front gingen, schafften die Stuttgarter im fünften Durchgang postwendend den 4:4-Ausgleich. Im sechsten Abschnitt sollte die Vorentscheidung zugunsten der Reds fallen, die mit drei Runs auf 7:4 davonzogen. Die Oberpfälzer kämpften sich im achten Inning noch einmal auf 7:6 heran, eine Wende wollte aber nicht mehr gelingen.

James Jensen sicherte für die “Roten” den Sieg. Der US-Amerikaner ging über die komplette Distanz von neun Innings und warf 137 Pitches. Sechs Runs, elf Hits, sieben Strikeouts und zwei Walks standen am Ende auf seinem Konto. Bei seinem Bundesliga-Debüt für die Regensburger kassierte Kevin Vance den Loss (5+ IP, 6 R, 8 H, 5 K, 1 BB) . Philipp Mayer absolvierte die restlichen drei Innings (1 R, 1 H, 2 K, 1 BB).

Mit zwei Doubles überzeugte Daniel Zeller bei den Schwaben. Christopher Mortimer und Marcel Hering gelangen ebenfalls je zwei Hits. Bei Regensburg war Maik Ehmcke mit einem Homerun und einem Double der auffälligste Mann. Alexander Schmidt und Elias von Garßen zeigten sich mit je zwei Hits und zwei RBI sehr produktiv.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren