Heidenheim bezwingt Mainz / Sweep für Regensburg

04. May 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Regensburgs Matt Vance wird von der Stuttgarter Offense gut beschäftigt (Foto W. Keller)

Am Samstagabend standen sich Heidenheim und Mainz im ersten Süd-Spitzenspiel gegenüber. Die Schwaben konnten nach einem 7:1-Erfolg mit dem Spitzenreiter vom Rhein in der Tabelle gleichziehen und machten die Buchbinder Legionäre zumindest für eine Nacht zum Tabellenführer. Dabei hatten die Mainzer den besseren Auftakt und gingen durch Dennis Kelly mit 1:0 in Führung. Die Schwaben konterten jedoch im vierten Durchgang mit einem 6-Punkte-Inning. Der Doubleheader zwischen den Mannheim Tornados und Bad Homburg Hornets findet am Sonntag statt.

Mit der Partie zwischen den Buchbinder Legionären und den Stuttgart Reds startete am Freitagabend der 7. Spieltag in der 1. Bundesliga Süd. Die Regensburger konnten sich vor 440 Zuschauern in der Armin-Wolf-Arena mit 8:3 durchsetzen. Der Aufsteiger hatte mit Startschwierigkeiten zu kämpfen:  Reds-Pitcher Markus Winkler haderte mit seiner Wurfkontrolle und wurde bereits im ersten Inning für Marcel Hering ausgewechselt. Die Buchbinder Legionäre nutzten dies eiskalt aus und gingen nach zwei Innings mit 6:1 in Führung, die sie bis zum Ende verteidigten.

Und auch am Samstag siegte der amtierende Deutsche Meister. Regensburg setzte sich am Ende doch deutlich mit 9:4 durch. Lange Zeit bestimmten die Pitcher das Geschehen, ehe die Oberpfälzer davonzogen. Matt Vance punktete dreimal für den Gastgeber. Josh Little schlug einen Homerun und kam auf vier RBI für die Stuttgarter, die zwischenzeitlich sogar kurz mit 4:3 in Front lagen. Justin Kuehn ließ danach aber nichts mehr zu und sicherte sich mit elf Strikeouts den Sieg.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren