Reds siegen auch in Spiel zwei in Saarlouis

16. Juni 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Saarlouis Hornets
2:8
2:8
Stuttgart Reds

Tim Brown legte die Grundlage mit einem starken Auftritt auf dem Mound (Foto: Iris Drobny, www.drobny.photography)

Die Stuttgart Reds gewannen auch Spiel zwei ihres Doubleheaders bei den Saarlouis Hornets am Samstag. Mit 8:2 setzte sich das Team von Manager Ulli Wermuth in der zweiten Partie durch. Grundlage für den Erfolg bildete eine 6-Run-Rallye im sechsten Durchgang. Spiel eins ging mit 12:0 ebenfalls deutlich an die Gäste aus Baden-Württemberg.

Ein 2-Run-Double von Ruben Kratky und ein 3-Run-Homerun von Dominick Golubiewski setzten die Highlights für die Reds während dem „Big Inning“. Den Rest erledigte Tim Brown. Der erst vor Kurzem zu Stuttgart gewechselte US-Amerikaner erlaubte in neun Innings nur acht Hits, zwei Runs und keine Walks. Neun Batter schickte er per Strikeout in den Dugout zurück.

Bei Saarlouis machte Kyle Stahl anstelle des gesperrten Jake Levin seine Sache als Starting Pitcher gut. In fünf Innings ließ er nur einen Run (0 ER) bei sechs Hits und einem Walk zu. Benjamin Klein konnte als Reliever nicht daran anknüpfen und kassierte die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren