Regensburg empfängt Heideköpfe / Disciples wollen Serie gegen Mainz fortsetzen

23. June 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Die München-Haar Disciples brennen auf Revanche gegen die Mainz Athletics (Foto: Tanja Szidat)

Die München-Haar Disciples brennen auf Revanche gegen die Mainz Athletics (Foto: Tanja Szidat)

Während die Stuttgart Reds und die Mannheim Tornados in der 1. Baseball-Bundesliga Süd am Samstag ab 13 Uhr in den Duellen gegen die Tübingen Hawks bzw. Bad Homburg Hornets auf Pflichtsiege hoffen, liegt das Hauptaugenmerk am 11. Spieltag auf den Paarungen, die in der Armin-Wolf-Arena und im Sportpark Eglfing ausgetragen werden. Am Freitag ab 19 Uhr und am Samstag ab 14 Uhr (Live bei Legionäre-TV) empfangen die Buchbinder Legionäre Regensburg die Heidenheim Heideköpfe. Am Samstag ab 13 Uhr spielen die München-Haar Disciples gegen die Mainz Athletics (Live bei Sportdeutschland.TV).

Heidenheims letzte Chance auf Rang eins?

Während sich in den letzten Jahren die Heidenheim Heideköpfe und die Buchbinder Legionäre Regensburg regelmäßig auf Platz eins im Süden abwechselten, läuft es in dieser Saison auf einen Dreikampf zusammen mit den Mainz Athletics heraus. Heidenheim geriet am letzten Spieltag ins Hintertreffen, als man überraschend beide Partien gegen die München-Haar Disciples verlor. Angenommen Regensburg und Mainz gewinnen erwartungsgemäß ihre noch ausstehenden Nachholspiele, dann haben die Heideköpfe bereits zwei Spiele Rückstand auf das Spitzenduo. In Regensburg braucht das Team von Manager Klaus Eckle daher mindestens einen wenn nicht sogar zwei Siege. In der Hinrunde teilte man sich schiedlich friedlich die Siege.

Disciples wollen auch Mainzern ein Bein stellen

Sieben der letzten acht Begegnungen haben die München-Haar Disciples in der 1. Baseball-Bundesliga gewonnen, darunter drei von vier Partien gegen die Top-Teams aus Regensburg und Heidenheim. Damit konnten sie den Rückstand auf den ersehnten vierten Platz in der Tabelle verkürzen und können sich berechtigterweise wieder Hoffnungen auf die Play-offs machen. Allerdings wartet nun am Samstag der nächste dicke Brocken, wenn die Mainz Athletics anreisen. Die Gäste befinden sich ebenfalls in Topform und konnten zudem die Hinspiele mit 2:1 und 8:1 für sich entscheiden, wobei die Entscheidung in Spiel eins erst im neunten Inning fiel. Die Disciples wollen dafür Revanche und sich in der Tabelle weiter nach oben orientieren.

Erwartete Arbeitssiege oder doch eine Überraschung?

Bei den beiden anderen Doubleheadern sind die Favoritenrollen klar verteilt. Die Stuttgart Reds sind bei den Tübingen Hawks zu Gast und wollen sich nach zuletzt drei Niederlagen in Serie wieder Selbstvertrauen holen bevor die Mannheim Tornados am 9. Juli auf den Schnarrenberg zum Duell um Rang vier anreisen. Die Tornados hingegen hoffen vor allem darauf, dass der Regen einen Bogen um das Roberto-Clemente-Field macht, wenn sie die Bad Homburg Hornets empfangen. Sowohl für Stuttgart als auch Mannheim sind jeweils zwei Siege Pflicht, um im knappen Rennen um die Play-offs keinen Boden zu verlieren.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Vorschau
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren