Regensburg gewinnt beim Aufsteiger aus Saarlouis

30. April 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+


Die Legionäre gewannen Spiel 1 des Doubleheaders bei den Saarlouis Hornets. Im Ballpark „In den Fliesen“ setzten sich die Männer um Headcoach Kai Gronauer klar mit 11:4 gegen den Aufsteiger durch.

Saarlouis hatte zunächst den besseren Start. Die Hornets konnten schon im ersten Inning nach einem Fehler im Feldspiel von Shortstop Nino Sacasa Petzsch den ersten Run verbuchen.

Bis zur oberen Hälfte des dritten Innings gelang es den Hornets im Anschluss zählbares der Regensburger Offensive zu verhindern. Dann waren es Marcel Jimenez mit einem RBI-Single und Jonathan Heimler mit einem RBI-Double, die Regensburg auf die Siegerstraße brachten. Die Führung von 4:1 erhöhten die Oberpfälzer nur ein Inning später um drei weitere Runs.

Den Höhepunkt der Regensburger Offensivbemühungen setzte im achten Inning Routinier Matt Vance mit einem 2-Run Homer. Aber auch die Hornets sollten für ihre Bemühungen noch einmal belohnt werden und konnten mit drei Runs im siebten Inning das Endergebnis aus ihrer Sicht freundlicher gestalten.

Den Win für die Legionäre sicherte sich Michael Wöhrl (3IP, 2H, 2BB, 2K, 3R, 2ER). Den Loss kassierte auf Seiten der Hornets Peter Mick. Er ging über vier Innings und erlaubte acht Hits, fünf Walks sowie sieben Runs, sechs davon earned.

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren