Regensburg gewinnt „Homerun-Derby“ in Heidenheim

24. July 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Am Ende jubeln die Buchbinder Legionäre nach einer hochdramatischen Partie (Foto: Mike Hofmann)

Am Ende jubeln die Buchbinder Legionäre nach einer hochdramatischen Partie (Foto: Mike Hofmann)

 

In einem hart umkämpften und bis zum Schluss dramatischen Spitzenspiel siegten die Buchbinder Legionäre Regensburg beim Tabellenzweiten den Heidenheim Heideköpfe mit 8:7. Mit diesem Erfolg sichern sich die Buchbinder Legionäre vorzeitig Platz eins in der Südstaffel der Baseball Bundesliga.

Heidenheims Simon Gühring konnte bereits in den letzten Wochen mit starken Leistungen am Schlagmal überzeugen. Und auch gegen den Tabellenführer aus Regensburg war es der Kapitän der Nationalmannschaft der für das erste Highlight in der Offensive sorgte. Mit seinem Homerun Nummer fünf in dieser Saison brachte Gühring die Heideköpfe gleich im ersten Inning mit zwei Runs in Front.

Doch die Antwort der Buchbinder Legionäre lies nicht lange auf sich warten. Philipp Howard stellte zwei Innings später, ebenfalls mit einem 2-Run Homer, den Ausgleich für die Regensburger her. Die Heideköpfe zeigten sich wenig geschockt und schlugen noch im gleichen Inning zurück. Diesmal war es James McOwen der den Ball aus dem Ballpark beförderte und damit zwei weitere Runs für die Heideköpfe verbuchen konnte.

Im fünften Inning dann wieder die Ostbayern. USA-Rückkehrer Kai Gronauers 3-Run Homer bedeutete die erste Führung für den Tabellenersten in der Partie. Diese bauten die Regensburger ein Inning später auf zwei Runs aus. Aber noch im gleichen Inning der erneute Ausgleich. Aaron Dunsmore und Thomas Di Benedetto waren jeweils mit RBI-Doubles erfolgreich.

Die Regensburger Offensive konnte sich aber auf ihre Power am Schlagmal verlassen und so war es Pascal Amon der mit dem sechsten Homerun an diesem Abend die erneute Führung für die Buchbinder Legionäre herstellte. Trotz eines weiteren Runs im neunten Inning und einer damit einhergehenden 8:6 Führung für die Regensburger sollte es am Ende noch einmal hochdramatisch werden.

Zunächst konnten die Heideköpfe um einen Run verkürzen ehe es mit Runnern auf der zweiten und dritten Base bei zwei Aus zum Duell zwischen Simon Gühring und Regensburgs Gianny Fracchiolla kam. Am Ende schaffte der Regensburger Pitcher das Strikeout und sicherte Regenburg somit den hart umkämpften Sieg.

 

 

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren