Regensburg mit Heimsieg gegen Mainz

04. Mai 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Buchbinder Legionäre
10:5
10:5
Mainz Athletics

Daniel Mendelsohn sicherte sich den Win (Foto: Stefan Müller)

 

In einem munteren Schlagabtausch setzten sich am Abend die Buchbinder Legionäre Regensburg gegen die Mainz Athletics durch. In der Armin-Wolf-Arena stand es am Ende 10:5 für die Oberpfälzer. Beide Teams kamen jeweils auf zwölf Hits.

Großen Anteil am Erfolg der Legionäre hatte Routinier Matt Vance. Der Kalifornier der mittlerweile seit neun Jahren in Regensburg aktiv ist war mit drei Hits in fünf at bats und vier RBI´s erfolgreichster Punktesammler auf Seiten der Legionäre. Höhepunkt war dabei sein 3-Run Homer zum zwischenzeitlich Ausgleich in der unteren Hälfte des fünften Inning.

Die Athletics starteten stark in die Partie, gingen aber bereits wie in den Vorwochen in der ersten Partie der jeweiligen Doubleheader leer aus.  James Watts kassierte dabei das Loss. Der Niederländer ging über 6 1/3 Innings und ließ insgesamt acht Hits, zwei Walks und sechs Runs der Legionäre zu. Er kam auf sechs Strikeouts.

Auf Seiten der Regensburger teilten sich Niklas Rimmel (4 1/3IP, 7H, 3BB, 2K, 5R, 5ER) und Daniel Mendelsohn praktisch die Arbeit auf dem Mound, wobei es letzterem deutlich besser gelang die Offensive der Mainzer zu neutralisieren. Mendelsohn ließ in 4 2/3 Innings keinen Run der Athletics mehr zu und sicherte sich den Win.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren