Regensburg mit Sweep gegen Saarlouis

29. April 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Buchbinder Legionäre
11:1
Saarlouis Hornets

Die Legionäre hatten am Wochenende viel Grund zum Jubeln (Foto: Gregor Eisenhuth, www.eisenhuth-photographie.de)

 

Die Buchbinder Legionäre Regensburg gewannen am Nachmittag in der heimischen Armin-Wolf-Arena auch die zweite Partie des Doubleheaders gegen die Saarlouis Hornets deutlich. Am Ende der Partie stand es 11:1 für die Mannen um Cheftrainer Kai Gronauer. Bereits gestern hatten die Legionäre die erste Begegnung klar mit 16:4 für sich entschieden.

Den Grundstein für den Erfolg legten die Regensburger bereits im ersten Inning. Drei Runs zum Auftakt nach RBI-Singles von Eric Harms und  Michael Stephan gaben zudem Bill Greenfield auf dem Mound den nötigen Rückhalt um die Offensive der Hornets lahmzulegen. Der US-Amerikaner wusste dies zu nutzen und ließ in sechs Innings lediglich vier Hits und einen Run der Gäste zu. Ihm gelangen dabei fünf Strikeouts. Darüberhinaus konnte er sich auf eine fehlerlose Leistung seiner Defensive verlassen. Am Schlagmal waren Eric Harms drei RBI’s sowie Michael Stephan mit satten fünf RBI’s die erfolgreichsten Punktesammler.

Auf Seiten der Hornets konnten weder Starter Peter Nick (6IP, 6H, 3BB, 3K, 6R, 6ER) noch Jake Levin die großartig aufgelegte Offensivabteilung der Legionäre stoppen. Diese legten im fünften Inning drei und im siebten Inning nochmal fünf Runs nach, so dass die Partie frühzeitig nach der 10-Run-Rule beendet wurde.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren