Regensburg mit Sweep gegen Ulm zum Auftakt

08. August 2020
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Legionäre waren am Ende obenauf (Foto: Rene Thalemann, Instagram: @photosbyrt)

In einer abwechslungsreichen Begegnung behielt am Ende der Favorit aus Regensburg auch im zweiten Spiel des Doubleheaders die Oberhand. Am Ende des siebten Innings wurde die Partie beim Stande von 20:10 beendet.

Doch so klar wie das Endergebnis, war die Begegnung in der Armin-Wolf-Arena nicht von Anfang an. Denn die Gäste aus Ulm legten im ersten Inning gleich mächtig los. Eine 4-Run-Rallye der Falcons nach RBI-Singles von Mauritzio Rojas Autunno und Lukas Antoniuk erwischte die Legionäre zunächst auf dem falschen Fuß.

Doch die Oberpfälzer zeigten sich keineswegs geschockt. Routinier Matt Vance brachte mit einem Solo-Homerun den ersten Punkt auf die Anzeigetafel für die Regensburger. Und nur ein Inning später kamen die Schlagmänner der Legionäre so richtig in Schwung. Ein RBI-Double von Eric Harms und jeweils ein Homerun von Marco Iberle und Alexander Schmidt waren gut für vier Runs und die erste Führung des Favoriten.

Aber auch die Ulmer zeigten sich in bester Schlaglaune. Nur ein Halbinning später drehten sie mit vier Runs die Partie erneut. Doch die Legionäre hatten wieder eine Antwort parat und brachten ihrerseits nur ein Halbinning später vier Runs auf die Anzeigetafel. Jose Palacios schlug dabei den dritten Homer für die Regensburger in der Partie.

Das fünfte Inning sollte dann die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Legionäre bringen. Neun Runs, darunter ein weiterer Homerun, diesmal von Pascal Amon, machte alle Hoffnungen der Gäste auf einen Überraschungssieg zunichte.

Auf Seiten des Heimteams war Eric Harm mit vier Hits in fünf at bats sowie fünf RBI’s der fleißigste Punktesammler.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren