Regensburg nimmt Tornados am Samstagabend auseinander

07. April 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Buchbinder Legionäre
18:0
Mannheim Tornados

Die Buchbinder Legionäre ließen den Gästen aus Mannheim keine Chance (Foto: Mike Hofmann, www.baselineroad.de)

Vor Jahresfrist nahm das Unheil für die Buchbinder Legionäre Regensburg auf dem Weg zu verpassten Play-offs mit zwei hohen Niederlagen in Mannheim ihren Anfang. Am Samstagabend nahmen sie dafür ein wenig Revanche und feierten einen mehr als deutlichen 18:0-Kantersieg. Fünf Runs im ersten und gar elf im zweiten Inning sorgten frühzeitig für klare Verhältnisse. Spiel zwei findet am Sonntag um 14 Uhr erneut in der Armin-Wolf-Arena statt. Legionäre-TV überträgt live.

Neuzugang Michael Stephan hatte mit einem 2-Run-Single und einem Bases-Clearing-Double maßgeblichen Anteil an den beiden frühen Punkterallyes. Rückkehrer Eric Harms legte später noch einen Solo-Homerun nach. Harms und Matt Vance erzielten jeweils drei Runs. Stephan kam insgesamt auf fünf RBI. Fernando Escarra sammelte zwei der vier Mannheimer Hits.

Auf dem Mound durfte Regensburgs Starter Mike Bolsenbroek schon nach vier Inning und 56 Pitches frühzeitig unter die Dusche. Philipp Meyer und Michael Wöhrl brachten die Partie im Anschluss nach Hause. Auf der Gegenseite kam Gian Franco Rizzo total unter die Räder und wurde nach sieben Hits, acht Runs (6 ER) und einem Walk schon Anfang des zweiten Innings erlöst.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren