Titelverteidiger startet mit 3:0-Erfolg in die Saison

12. April 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Haar Disciples
3:26
Buchbinder Legionäre

Die Buchbinder Legionäre mussten zum Saisonauftakt alles in die Waagschale werfen, um gegen den Vorjahressechsten Stuttgart Reds einen 3:0-Erfolg feiern zu können. Der vierfache Deutsche Meister durfte sich bei einem bärenstarken Mike Bolsenbroek bedanken, dass die gefährliche Stuttgarter Line-Up nicht zum Zug kam. Der holländische Pitcher gab in sieben absolvierten Innings nur zwei Hits ab und markierte acht Strikeouts. Den Sieg retteten Philipp Hoffschild (1.2 IP) und Jonathan Eisenhuth (0.1 IP) über die Runden.

Regensburg Pitcher Mike Bolsenbroek bewies gegen Stuttgart eine bestechende Frühform (Foto: Gregor Eisenhuth).

Nach drei Innings lagen die Buchbinder Legionäre bereits durch Runs von Chris Zirzlmeier, Philipp Howard und Ludwig Glaser mit 3:0 in Führung,  aber der gut aufgelegte Reds-Werfer Marcel Hering (6.0 IP, 9 H, 4 K, 3 BB) ließ keine weiteren Runs zu. Relief Pitcher Hagen Rätz setzte in den letzten zwei Durchgängen (3 K, 1 BB) nahtlos an Darbietung seines Vorgängers an.  Die von Bolsenbreok lange Zeit kalt gestellte Stuttgarter Offense hätte es aber im neunten Durchgang beinahe noch einmal spannend gemacht, als sie bei keinem Aus zwei Runner auf den Bases platzieren konnte. Doch die tadellose Regensburger Defense machte den Gästen einen Strich durch die Rechnung.

Mit je zwei Hits waren Chris Howard, Maik Ehmcke und Eric Harms die Aktivposten bei den Buchbinder Legionären, die noch auf Power-Hitter Evan LeBlanc verzichten mussten. Für Stuttgart, die neben Joshua Little mit ihren Neuzugängen Chris Beck, Craig Pycock, Sascha Lutz und Matti Emery eine namhafte Schlagformation an den Start brachte, sorgten Ruben Kratky, Little sowie Beck für die drei Hits der Gäste.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren