Regents siegen dank Dröges Sac Fly im 10. Inning

29. August 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Cologne Cardinals
9:4
Bremen Dockers

Die Hannover Regents konnten auch Spiel zwei ihres Play-down-Doubleheader gegen die Cologne Cardinals am Samstag für sich entscheiden. Nach dem 9:0 in der ersten Partie lieferten sich die Kontrahenten allerdings dieses Mal einen packenden Schlagabtausch. Erst ein Sac Fly von Robert Dröge im zehnten Inning entschied die Begegnung.

Köln hatte dieses Mal den besseren Start und schlug sich schnell eine 3:0-Führung heraus. Diese glich Hannover aber im dritten Durchgang aus. Wiederum konnten die Cardinals nachlegen und lagen Mitte des fünften Innings mit 6:3 in Front. Erneut egalisierten die Regents den Rückstand. Im siebten Spielabschnitt legten die Gäste erneut vor. Doch dieses Mal konnte Hannover im Gegenzug erstmals selbst in Führung gehen, gaben diese aber im neunten Inning prompt wieder ab, als Nicolas Eckhart bei zwei Aus ein RBI-Triple gelang.

Somit musste ein Extra-Inning die Entscheidung herbeiführen. Die Cards konnten zwar in der oberen Hälfte des zehnten Durchgangs bei einem Aus die Bases laden. Doch ein Double Play nach einem Linedrive zu Shortstop Mike Perrone beendete die Rallye abrupt. In der unteren Hälfte desselben Abschnitts eröffnete Kevin Fröse mit einem Double, rückte nach einem Single bis auf die dritte Base vor und erlief schließlich den siegbringenden Run nach einem Flyball von Dröge.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren