Saarlouis mit Nervenkrimi bei Disciples zu erstem Saisonsieg

11. Mai 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Haar Disciples
4:5
Saarlouis Hornets

123456789RHE
SLS320000000592
HAA020000020482

Die Saarlouis Hornets feierten am Samstag in Spiel zwei ihres Doubleheaders bei den München-Haar Disciples im 16. Saisonspiel den ersten Saisonsieg. Mit 5:4 setzten sie sich in einem Nervenkrimi durch. Sie gingen schnell mit 5:0 Mitte des zweiten Innings in Führung. Zwei Runs im zweiten und zwei im achten Spielabschnitt brachten die Disciples noch einmal heran. Aber der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. Spiel eins ging zuvor deutlich mit 12:2 an die Hausherren.

Ein 2-Run-Single von Lukas Wunn und ein Steal von Home durch Max Raber sorgten für die ersten drei Gäste-Runs im ersten Spielabschnitt. Ein 2-Run-Double von Felix Correa baute den Vorsprung im zweiten Inning auf 5:0 aus. München-Haar antwortete zwar direkt im Gegenzug durch einen 2-Run-Homerun von Klaus Nicolici. Danach passierte lange nicht viel. Erst im achten Inning gab es wieder Bewegung auf der Anzeigetafel, als ein Sacrifice Fly von Nicolici und ein Run nach einem Passed Ball die Disciples bis auf einen Zähler heranbrachten. Zu mehr reichte es nicht.

Garant für den Auswärtssieg war auch der gute Start von Jerod Jobst. In neun Innings erlaubte er acht Hits, vier Runs (2 ER) und zwei Base on Balls. Acht Batter schickte er per Strikeout in den Dugout zurück. Louis Cohen fing sich nach dem schwierigen Beginn, musste aber nach acht Innings, acht Hits, fünf Runs (2 ER) und zwei Walks dennoch den Loss hinnehmen. Ihm gelangen neun Strikeouts.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren