Saarlouis triumphiert im Extra-Inning

30. Juni 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Saarlouis Hornets
4:3
4:3
IT sure Falcons

Die Saarlouis Hornets entschieden im Kellerduell gegen die Ulm Falcons nach dem knappen 11:10-Auftktsieg auch die zweite Partie mit 4:3 für sich. Die Entscheidung fiel erst im zehnten Inning: Jake Levin, mit drei Hits, drei RBI und zwei Runs der überragende Mann bei den Saarländern, nutzte einen Passed Ball zum Walk-off-Sieg. Die Gäste von der Donau lagen zwischenzeitlich mit 0:2 und 1:3 in Front, mussten aber im achten Durchlauf durch den 2-Run-Homerun von Levin den Ausgleich hinnehmen.

Kruno Gojkovic (2.2 IP, 1 R, 2 K, 3 BB) musste als Ulmer Werfer den Loss verantworten. Zuvor stand Ducan Izaaks (7 IP, 7 H, 3 R, 1 K, 2 BB) für die Falcons auf dem Mound. Jake Levin bestritt für Saarlouis auch acht Innings als Pitcher. Acht Hits, drei Runs, sieben Strikeouts und zwei Walks standen bei dem US-Amerikaner zu Buche. Benjamin Klein (2 Ip, 1 H, 2 K) erhielt danach den Win.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren