Schulz und Decher führen Mainz zum Sieg

19. July 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Eine starke Offensive ebnete den Mainz Athletics im ersten Spiel der Play-down-Serie bei den Bad Homburg Hornets den Weg zum 5:2-Sieg.

Marcel Schulz war der herausragende Mann bei den Hessen, mit einem Single, einem Double und einem Solo-Homerun trug der 21-jährige Outfielder drei Hits, zwei Runs und zwei RBI zum Erfolg bei. Ebenfalls stark an der Platte war Andrew Jones (3 Hits, 2 RBI) und Martin Kipphan (3 Hits).

Das Spiel blieb bis zum Ende spannend, da auch die Hausherren immer wieder Chancen hatten, Punkte zu erzielen. Die Runs von Bijan Rezaeian und Eric Brenk im ersten bis dritten Inning zum zwischenzeitlichen 2:3-Anschluss waren jedoch die einzige Ausbeute an diesem Tag. Bei den Hornets erzielte Benedict Ullrich ebenfalls drei Hits.

Für den Mainzer Sieg war maßgeblich auch Pitcher Christian Decher verantwortlich, der in sieben Innings nur zwei Runs, sechs Hits und vier Walks abgab und sechs Strikeouts verzeichnete. Den Save erhielt Manuel Möller, der das Spiel souverän (2 IP, 1 BB, 2 K) zu Ende brachte. Bei den Bad Homburgern startete der Ex-Mainzer Maximilian Doll, der ebenfalls über sieben Innings (5 R, 9 H, 2 BB, 3 K) ging, aber die Niederlage nicht verhindern konnte. Die letzten beiden Durchgänge absolvierte Kevin Nobles (2 H, 2 BB).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren