Sweep für Bonn / Kantersiege im Süden und Krimi am Abend in Mainz

03. May 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Die Mainz Athletics treffen am Abend auf die Heidenheim Heideköpfe (Foto: Szidat, T.)

Die Mainz Athletics unterlagen am Abend gegen die Heidenheim Heideköpfe (Foto: Szidat, T.)

Der 6. Spieltag in der 1. Baseball-Bundesliga war ein Tag der Kantersiege und Shutouts. Im einzigen Matchup im Norden feierten die Bonn Capitals in Spiel eins einen 4:0-Erfolg bei den Dohren Wild Farmers. Maurice Wilhelm ging über die volle Distanz und gewann das Aufeinandertreffen mit Jannis Wedemeyer (12 Strikeouts). Bradley Roper-Hubbert schlug einen Homerun. In der zweiten Begegnung legten die ehemaligen Bundeshauptstädter dank einer Vier-Punkte-Ralley im achten Inning einen 9:3-Erfolg nach.

Im Süden feierten die Buchbinder Legionäre Regensburg in Spiel eins einen 10:0-Erfolg bei den Tübingen Hawks. Ludwig Glaser (Homerun, 6 RBI) und Matt Vance (4 Runs) setzten die Akzente in der Offensive. James Larsen, Luca Patschke und Jonathan Eisenhuth erlaubten auf dem Mound nur drei Tübinger Hits. Noch eindeutiger war die darauffolgende Partie: Tübingen hatte dem Deutschen Meister nichts mehr entgegenzusetzen und ging sang- und klanglos mit 32:0 baden. Für Regensburger waren Evan LeBlanc, Philipp Howard und Johannes Jung jeweils mit einem Grandslam-Homerun erfolgreich.

In Haar überrollten unterdessen die heimischen Disciples in Spiel eins die Bad Homburg Hornets mit 14:1. Bereits nach vier Innings hatte der Gastgeber 14 Runs auf die Anzeigetafel gebracht. Rufio Schulz steuerte einen Homerun und drei Runs bei. Cedric Bassel kam auf vier RBI. Kevin Trisl holte sich den Sieg als Starting Pitcher. In der zweiten Partie sicherte Disciples-Pitcher Gabriel Sandersius mit 10:0 den Sweep. Mit je drei Hits waren Joseph Dyche und Cedric Bassel die agilsten Schlagmänner der Münchner Vorstädter.

Am Abend folgte noch das Duell zwischen den Mainz Athletics und Heidenheim Heideköpfen. Dank Feuerwehrmann Simon Gühring retteten die Gäste eine zwischenzeitliche 4:0-Führung beim 4:2-Auswärtssieg gegen die Mainzer ins Ziel. Damit blieben die Athletics auch im dritten Spiel innerhalb weniger Tage gegen die Heideköpfe ohne Sieg.

Am Sonntag wird der Spieltag mit vier Begegnungen fortgesetzt. So treffen am Weyersberg die Solingen Alligators auf die Untouchables Paderborn und in Köln empfangen die Cologne Cardinals die Dortmund Wanderers. Im Süden spielen die Stuttgart Reds gegen die Mannheim Tornados und die Athletics sind Gastgeber für Spiel vier gegen die Heideköpfe.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren