Sluggers nutzen den Moment

04. August 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Cologne Cardinals
9:4
Bremen Dockers

Trotz einer Niederlagenserie von 28 Spielen stehen die Berlin Sluggers kurz vor der rettenden Relegation. Einem 5:3-Sieg im ersten Duell mit den Dohren Wild Farmers ließen die Berliner einen 8:5-Sieg folgen. Die Wild Farmers liegen nun mit 0-2 in der Best-of-Five-Serie zurück und müssen drei Spiele in Folge gewinnen, um den Abstieg noch zu verhindern.

Anders als in der ersten Partie kamen die Berliner besser ins Spiel und legten gleich im ersten Durchgang den ersten Run vor. Den zwischenzeitlichen Ausgleich konterten die Gastgeber mit zwei Runs im vierten Inning. Marc Voß hatte entscheidenden Anteil am Sieg mit zwei Hits und zwei RBI. Den Win bekam Adam Chavis, obwohl er insgesamt fünf Runs hinnehmen musste, ehe Closer Iwan Galkin übernahm. Mat Keplinger kassierte den Loss mit acht kassierten Runs in 6.2 Innings.

Die Entscheidung fiel im siebten Inning durch sieben Runs der Berliner. Parsa Bergengrün erzielte dabei den letzten Run des Innings auf einen Wild Pitch. Zwar konnten die Gäste, unter anderem durch ein 2-RBI-Single von Jannis Wedemeyer, noch auf 5:8 verkürzen, doch mehr war nicht drin für die Wild Farmers.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren