Solingen Alligators drehen Spiel zwei gegen die Cologne Cardinals

23. April 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
07.12.2022
03:19

Solingen mit Doppelsieg in Köln (Foto: Thomas Schönenborn)

Die Solingen Alligators gewannen am heutigen Nachmittag auch Spiel 2 des Doubleheaders bei den Cologne Cardinals. Das Team um Headcoach Wayne Ough setzte sich am Ende im Circlewood Stadium mit 7:4 gegen die Cardinals durch.

Zunächst waren es aber die Rheinländer die für die Akzente in der Offensive sorgten. Ein SacFly von Connor Brown brachte in der unteren Hälfte des ersten Innings den ersten Run für die Cardinals auf die Anzeigetafel. Und nur ein Inning später konnten sie diese nach RBI-Singles von Timo Stock und Cedric Lauffer und einem RBI-Double von Nicolas Eckhardt auf vier Runs ausbauen.

Erst im sechsten Inning wachte die Offensive der Alligators auf und konnte den Spielstand zunächst auf einen Run verkürzen. Aber gegen Kölns Neuzugang auf dem Mound Sean Callegari (7IP, 5H, 2BB, 9K, 3R, 0ER) taten sich die Schlagmänner der Alligators auch weiterhin schwer. Erst nachdem der Arbeitstag für den Kanadier nach sieben Innings beendet war gelang es den Klingenstädtern die Partie endgültig zu drehen. Patrick Kanthak und Naoki Abe mit jeweils zwei RBI’s hatten daran ebenso entscheidenden Anteil, wie fünf Errors der Cardinals.

Das Loss für die Rheinländer kassierte Paul Stattler (2IP, 4H, 3BB, 1K, 4R, 3ER). Auf Seiten der Alligators war für Javier Avendano die Partie auf dem Mound bereits nach 1 1/3 Innings beendet (4H, 2BB, 1K, 4R, 4ER). Besser machten es nach ihm Nils Hartkopf (4 2/3 IP, 0H, 4BB, 0R) und Juan Pichardo (3IP, 1H, 0R). Pichardo sicherte sich darüber hinaus den Win.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren