Solingen Alligators gewinnen Offensivspektakel gegen Hamburg Stealers

01. May 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Die Solingen Alligators mussten für ihren Sieg gegen die Hamburg Stealers hart arbeiten (Foto: Sascha Schneider, US-Sports.tv, www.sushysan.de)

Die Solingen Alligators mussten für ihren Sieg gegen die Hamburg Stealers hart arbeiten (Foto: Sascha Schneider, US-Sports.tv, www.sushysan.de)

Die Solingen Alligators gewannen einen wahren offensiven Schlagabtausch gegen die Hamburg Stealers am Freitagnachmittag mit 10:8. Beide Teams punkteten in jedem der ersten drei Innings und erst eine 4-Run-Rallye im sechsten Durchgang verschaffte dem Gastgeber die Vorentscheidung. Hamburg kam zwar noch einmal bis auf zwei Zähler heran, konnte das Comeback aber nicht vervollständigen.

Zu Beginn der Partie ging es hin und her bis Florian Götze die Alligators mit einem 2-Run-Double mit 6:5 in Front brachte. Diese Führung gaben sie in der Folge auch nicht mehr ab. Ganz im Gegenteil, vier Runs im sechsten Inning baute den Vorsprung auf 10:5 aus. Dabei gelangen Dominik Wulf, Nils Hartkopf und Sascha Steffens jeweils RBI-Singles, Dustin Hughes ein RBI-Double.

Doch die Stealers gaben nicht auf und konnten noch einmal Spannung in die Begegnung bringen. Back-to-Back-Doubles von Charlie Calamia und Connar O’Gorman sorgten im achten Inning für den 8:10-Anschluss. Doch ein Flyout und ein Groundout beendeten die Aufholjagd jäh. Im letzten Durchgang ging nichts mehr und die Überraschung blieb aus.

Daniel Sanchez verbuchte auf Seiten Solingens drei Hits, drei Runs und zwei RBI. Calamia steuerte vier Hits, zwei Runs und zwei RBI für Hamburg bei. Enorbel Marquez-Ramirez erlaubte zehn Hits, fünf Runs (3 ER) und einen Walk in sechs Innings. Elf Batter schickte er mit einem Strikeout auf die Bank zurück. Greg Hendrix (5.1 IP, 7 H, 9 R, 8 BB) kassierte trotz zehn Strikeouts die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren