Solingen dank starkem Pitching zu Sieg in Haar

08. August 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Untouchables Paderborn
0:10
Heidenheim Heideköpfe

Enorbel Marquez-Ramirez ließ nach seiner Einwechslung nichts mehr zu und verhalf Solingen zum Auftaktsieg (Foto: Alex Freiesleben, www.af-photo.de)

Enorbel Marquez-Ramirez ließ nach seiner Einwechslung nichts mehr zu und verhalf Solingen zum Auftaktsieg (Foto: Alex Freiesleben, www.af-photo.de)

Der amtierende deutsche Meister ist optimal in die Play-offs 2015 gestartet. Bei den München-Haar Disciples siegten sie in Spiel eins mit 7:1 am Samstagnachmittag. Die zweite Partie folgt am Sonntag um 13 Uhr. Tim Collins und Haar Disciples TV übertragen live auf www.sportdeutschland.tv/baseball.

Bereits im zweiten Durchgang ging Solingen dank einem RBI-Single von Sascha Steffens mit 1:0 in Führung. Tanner Leightons Sac Fly im fünften Inning sorgte für den zweiten Run der Gäste. Direkt im Gegenzug konnten die Disciples durch ein RBI-Single von Christoph Ziegler auf 1:2 verkürzen. Doch zu mehr Runs reichte es nicht.

Denn nach dem Andre Hughes schon in den ersten fünf Innings überzeugen konnte und nur einen Run bei sechs Hits und zwei Walks zuließ, stoppte ab dem sechsten Spielabschnitt Enorbel Marquez-Ramirez die Haarer Offensive komplett. 13 Batter stand der Linkshänder gegenüber. Nur einer erreichte nach einem Error die erste Base. Fünf schickte er per Strikeout auf die Bank zurück.

Zudem konnte Marquez-Ramirez nun mit einer komfortablen Fünfpunkteführung operieren. Denn Solingen zog im sechsten Inning mit vier Runs davon. Sascha Steffens und David Selsemeyer bauten die Führung mit RBI-Singles aus. Ein Wild Pitch in Kombination mit einem Error von Catcher Jose Palacios ließen auf 6:1 erhöhen. Das war die Vorentscheidung. Ein weiterer Error verhalf dann im achten Durchgang für den Endstand.

Disciples-Starter Kevin Trisl hielt lange Zeit mit, musste sich aber nach 5 1/3 Innings, zehn Hits, sechs Runs (4 ER) und drei Base on Balls dennoch mit der Niederlage zufrieden geben. Bruno Aurnhammer absolvierte die restlichen 3 2/3 Innings.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren