Solingen kämpft sich gegen Bremen zum knappen Sieg

23. June 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Wilson Lee führte Solingen zum Sieg gegen Bremen (Foto: Thomas Schönenborn)

Im Gegensatz zum ersten Spiel des Double Headers, das die Solingen Alligators mit 7:1 gewonnen hatten, taten sich die Klingenstädter im Anschluss gegen die Bremen Dockers äußerst schwer. Erst im achten Inning gelang den Hausherren der Winning Run zum 4:3-Erfolg.

Nach zwei Inning führten die Alligators mit 3:1, mussten aber im sechsten Abschnitt den Ausgleich hinnehmen. Im achten Durchgang gelang Benjamin Andrews nach einem Sacrifice Fly von Dustin Hughes der entscheidende Run.

In der hitarmen Partie (5:4 für Bremen) legte A’s-Werfer Wilson Lee den Grundstein zum Erfolg. Der Australier bestritt ein Complete Game, in dem er acht Strikeouts verbuchte sowie fünf Hits, drei Runs und fünf Walks zuließ.

Alberto Orti Roig (3.1 IP, 1 H, 1 R, 1 K, 1 BB) kassierte bei den Gästen von der Weser den Loss. Zuvor waren Hendrik Freiheit, Sergej Yatsenka und Nick Miceli auf dem Mound im Einsatz.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren