Solingen siegt im Spitzenduell

25. May 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Die Bonn Capitals konnten die Solingen Alligators am Ende nicht im Zaum halten. (Foto: Lambertz, F.)

Die Bonn Capitals konnten die Solingen Alligators am Ende nicht im Zaum halten. (Foto: Lambertz, F.)

Die Solingen Alligators setzten sich bei den Bonn Capitals im Spitzenspiel des Nordens mit 6:3 durch. Dabei mussten die Gastgeber schon im zweiten Inning die Verletzung ihres Starting-Pitchers Maurice Willhelm beim Stand von 2:0 verkraften. Für ihn kam Max Schmitz, der in sechs Innings vier Strikeouts bei vier Runs (6 H) zu verbuchen hatte. Nils Hartkopf beendete schließlich auf dem Wurfhügel das Spiel für Bonn.

In den ersten vier Durchgängen konnte Solingen in jedem Inning punkten: Moritz Buttgereit, der am Ende des Tages vier Hits auf seinem Konto stehen hatte, machte den Anfang. Ihm folgte Dominic Wulf im zweiten Durchgang. In den beiden folgenden Innings war es Dustin Hughes, der die beiden Punkte zum 4:1-Zwischenstand nach Hause brachte. Denn Nils Hartkopf hatte dazwischen für die Capitals den Anschluss geschafft.

Florian Nehring und Pau Sancho Gonzales verkürzten im siebten Inning schließlich auf 4:3. Andre Hughes, der Harry Glynne (6.1 IP, 5 H, 3 R, 3 SO) auf dem Wurfhügel ablöste, beendete aber die Aufholjagd der Gastgeber und ließ auch keine weiteren Runs mehr zu. Auf der anderen Seiten konnten Julian Steinberg und Moritz Buttgereit im achten Inning noch zwei Runs für die Alligators nach Hause bringen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren