Solingen verspielt klare Führung und siegt erst nach Extra-Innings

09. Juni 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Dohren Wild Farmers
7:8
7:8
Solingen Alligators

In der Begegnung zwischen den Dohren Wild Farmers und den Solingen Alligators ließen es beide Teams so richtig krachen. Nach der 4:5-Niederlage im vorausgegangenen Duell des Doubles Headers setzten sich die Gäste mit 8:7 durch und sicherten sich den Split. Lars Eric Anderson gelang dabei ein Cycle: Der ehemalige Major League-Profi (30 Spiele für die Boston Red Sox) erzielte in diesem Spiel einen Single, einen Double, einen Triple sowie einen Homerun.

Die Alligators sahen mit einer 7:1-Führung Mitte des neunten Innings schon wie der sichere Sieger aus, ehe Dohren zur Aufholjagd blies. Mit einem Grandslam-Homerun zum 7:7 erzwang Sebastian Jaap die Extra-Innings. Die Gäste aus der Klingenstadt hatte aber doch noch das bessere Ende für sich, Wilson Lee gelang im elften Inning nach einem Sacrifice Fly von Daniel Sanchez der Winning Run.

Neben dem überragenden Anderson, der für den Cycle sowie vier RBI und zwei Runs verantwortlich war, konnte auch Benjamin Anderson mit einem Solo-Homerun für Solingen glänzen. Markus Stryczek war mit drei Hits erfolgreich. Bei Dohren konnte sich neben dem oben genannten Jaap auch Robert Dröge, Eric Herman, Edvardas Matusevicius und Wester Bocio Cabral mit je zwei Hits auszeichnen.

Daniel Sanchez (2 IP, 2 H) holte für Solingen den Win. Wilson Lee (6 IP, 5 H, 1 R, 8 K, 5 BB) war für die Gäste in die Partie gestartet, Valentin Römer (3 IP, 5 H, 6 R, 2 K, 3 BB) musste schließlich den Ausgleich hinnehmen. Den Loss musste für die Wild Farmers Ole Paczkowski (1 IP, 1 BB) verantworten. Darren Lauer (6 IP, 11 H, 5 R, 7 K, 5 BB), Fabrizio Cagliani (3 IP, 3 H, 2 R, 2 K, 3 BB) und Jannis Wedemeyer (1 IP, 1 R, 2 K, 2 BB) standen zuvor auf dem Mound.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren