Späte Rallye verhilft HSV Stealers zum Sweep

25. May 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Die HSV Stealers feierten eine gelungene Heimpremiere am Wochenende (Foto: Reinhardt, S.)

Die HSV Stealers feierten eine gelungene Heimpremiere am Wochenende (Foto: Reinhardt, S.)

Die HSV Stealers konnten am Sonntag in Spiel zwei ihrer Klubhaus-Eröffnungsserie gegen die Dortmund Wanderers mit 9:3 gewinnen und den Doppelsieg perfekt machen. Am Samstag hatten sie mit 18:5 die Oberhand. Einen Tag später mussten sie aber lange zittern, ehe acht Runs im siebten und achten Inning die Entscheidung herbeiführten.

Nachdem Hamburg durch ein RBI-Single von Lars Szameitpreuß im zweiten Inning in Führung gehen konnte, drehten die Wanderers im fünften Durchgang die Partie. Rene Herlitzius brachte die Gäste aus Dortmund mit einem Double mit 2:1 in Front. Es roch nach einer Überraschung für den Außenseiter, doch am Ende drehten die Hanseaten auf.

Ein RBI-Fielders-Choice von Max Pfeifer sowie RBI-Singles von Szameitpreuß und Adam Greenberg verhalfen den Stealers im siebten Inning zur 4:2-Vorentscheidung. Fünf Runs einen Abschnitt später machten alles klar. Greenberg gelang unter anderem noch ein 2-Run-Single. Die Wanderers konnten nicht mehr antworten und schafften nur noch den dritten Punkt durch ein Sac Fly von Matt Martin.

Auf dem Mound dominierten Hamburgs Pitcher Michael Couch und Gregory Hendrix. Beide kamen zusammen auf 19 Strikeouts in neun Innings, in denen sie sieben Hits, drei Runs und vier Walks zuließen. Dortmunds Dennis Stechmann musste vier Hits, drei Runs (1 ER) und drei Base on Balls in 5 2/3 Innings hinnehmen. Jonas Schwering kassierte die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren