Spannung pur in Solingen

03. April 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Wesseling Vermins
1:16
Untouchables Paderborn

Markus Stryczek mit dem Sieg bringenden RBI-Single (Foto: Schönenborn)

Markus Stryczek mit dem Sieg bringenden RBI-Single (Foto: Thomas Schönenborn)

1234567RHE
PAD101311001671
WES0000001138

Am Ende setzten sich die Solingen Alligators mit einem Walk-off Sieg doch noch gegen die Cologne Cardinals durch. Im heimischen Baseballpark stand es nach einer äußerst spannenden Partie am Ende des 11. Innings 3:2 für das Heimteam.

Der Favorit aus Solingen konnte bereits früh punkten. Schon im ersten Inning gelang den Klingenstädtern der erste Run durch Florian Götze. Doch damit hatten die Alligators ihr Pulver erst einmal verschossen.

Im fünften Inning dann die Antwort der Cardinals. Wouter Müller erzielte zunächst den Ausgleich für die Rheinländer und nur ein Inning später konnte Timo Stock sogar die erste Führung für die Cardinals in der neuen Saison besorgen.

Diese sollte bis zum neunten Inning bestand haben. Doch die Alligators gaben sich nicht geschlagen und nach einem Opferschlag von Nils Hartkopf konnte David Selsemeyer den Ausgleich herstellen. Daniel Sanchez stellte zwei Innings später nach einem Single von Markus Stryczek den umjubelten Endstand her.

Kölns Neuzugang auf dem Mound Jack Shannon wusste zu überzeugen. In 6 2/3 Innings lies der US-Amerikaner lediglich einen Run zu. Sein Pendant auf Seiten der Alligators Jadd Schmeltzer zeigte ebenso eine sehr starke Leistung (6IP, 3H, 1BB,9K, 2R, 1ER).

Am Ende mussten es die Einwechselwerfer entscheiden und hier hatte Nils Hartkopf das bessere Ende für sich und sicherte sich den Win. Er hatte nach dem neunten Inning von Juan Gabriel Pichardo übernommen, der ebenfalls keinen Run zuließ. Kölns Reliever Javier Liere Paz kassierte die Niederlage für die Cardinals.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren