Spieler der Woche: Gabriel Sandersius (Haar Disciples)

22. July 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Gabriel Sandersius gehört zu den besten Pitchern der 1. Baseball-Bundesliga und unterstrich dies gegen die Solingen Alligators (Foto: Freiesleben, A.)

Gabriel Sandersius gehört zu den besten Pitchern der 1. Baseball-Bundesliga und unterstrich dies gegen die Solingen Alligators (Foto: Freiesleben, A.)

Für die Haar Disciples war das Erreichen der Play-off-Plätze in diesem Jahr schon ein großer Erfolg. Erst am letzten Spieltag der regulären Saison sicherten sie sich den notwendigen vierten Tabellenplatz im Süden der Bundesliga und dementsprechend entspannt geht das Team aus München auch in die Play-off-Runde gegen Nordmeister Solingen. Doch auf die leichte Schulter nimmt das Team um Coach Mitch Stephan die Spiele gegen die Alligators nicht.

„Wir haben momentan die vermutlich stärkste Disciples Mannschaft seit Gründung des Vereins. Wenn wir unseren besten Baseball spielen, können wir gegen jeden gewinnen“, hatte Stephan vor den Play-offs Doubleheader noch als Parole ausgegeben und sein Team damit perfekt eingestellt. Davon konnten sich die Zuschauer am vergangenen Wochenende im Ballpark Eglfing überzeugen: Dort ging die erste Partie der Play-off-Serie gegen die Alligators nach großem Kampf zwar noch mit 9:10 an Solingen, doch in der zweiten Begegnung zeigten die Disciples, was in ihnen steckt. Mit einem furiosen 7:3-Sieg zeigten sie den Alligators zwischenzeitlich nicht nur ihre spielerischen Grenzen auf, sondern glichen damit auch die Playoff-Serie wieder aus.

Maßgeblich Anteil an diesem eindrucksvollen Erfolg hatte dabei diesmal der im Januar von den Disciples verpflichtete US-Amerikaner Gabriel Sandersius. Er stand beim Sieg von Haar als Pitcher auf dem Mound und sorgte für eine beeindruckende Leistung: Sandersius blieb die ganzen neun Innings auf dem Wurfhügel und schickte insgesamt 14 Alligators-Spieler per Strikeout direkt wieder ins Dugout. Insgesamt servierte der Amerikaner, der sich in der vergangenen Saison in Frankreich bereits einen Namen als Top-Pitcher machte, 138 Bälle und kassierte dabei lediglich 4 Hits und 3 Runs bei 2 earned runs und 5 base on balls.

Mit dieser Leistung hielt Gabriel Sandersius die Angriffsbemühungen der Alligators in Schach und sorgte für Ruhe im Spiel der Disciples. Der 1-1-Ausgleich in den Playoffs ist daher zu einem großen Stück seiner beeindruckenden Wurfleistung zu verdanken und wird deshalb logischerweise mit der Auszeichung zum „Spieler der Woche“ gewürdigt.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Haar Disciples, Spieler der Woche  |  Tags :
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren