Spieler der Woche: Wilson Lee (Bonn Capitals)

12. May 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Wilson Lee ist zu Saisonbeginn in bestechender Form (Foto: Frank Lambertz, www.fl-paparazzo.de)

Wilson Lee ist zu Saisonbeginn in bestechender Form (Foto: Frank Lambertz, www.fl-paparazzo.de)

Seitdem famosen Saisonstart eines Christopher Sweeney im Jahr 2007 hat kein anderer Importspieler zu Beginn seiner „deutschen“ Baseballkarriere die Liga dermaßen dominiert wie Wilson Lee. Bereits zum zweiten Mal in der noch jungen Saison erhält der Linkshänder der Bonn Capitals die Ehrung zum Spieler der Woche.

Der 23-jährige Australier dominierte die starke Offensive des amtierenden deutschen Meisters Solingen Alligators am Sonntag nach Belieben und fügte so dem Gast vom Weyersberg beim 5:0-Shutout die erste Niederlage zu. In acht Innings erlaubte er nur zwei Hits und drei Walks. 13 Batter schickte er per Strikeout in den Dugout zurück. 21 der 29 Solinger Akteure servierte er einen First-Pitch-Strike.

Dies war aber nicht genug. Denn natürlich setzte er auch in der Offensive seine Duftmarke. Im ersten Inning gelang ihm bei einem Aus mit einem Single der erste Hit der Partie, um wenig später durch Max Schmitz‘ Homerun zu punkten. Nach Eric Brenks RBI-Single im fünften Durchgang legte er ein RBI-Double zum zwischenzeitlichen 4:0 nach. Den Schlusspunkt setzte er mit einem Solo-Homerun zu Beginn des achten Spielabschnitts zum 5:0 Endstand.

In nur acht Partien hat Lee damit in der Offensive schon 17 Hits in 27 At-Bats, vier Homeruns, zwei Doubles, zehn Runs und 20 RBI gesammelt. Auf dem Mound konnte ihn bisher nur der Paderborner Regen stoppen. Ansonsten hat er in 28 Innings nur sieben Hits, einen Run (0 ER) sowie sechs Base on Balls zugelassen, wobei ihm 51 Strikeouts gelangen.

Am Mittwoch ist er im Interview bei Bases Loaded – dem Podcast zur 1. Baseball-Bundesliga zu Gast und spricht über seine ehrgeizigen Ziele mit den Bonn Capitals.

Veröffentlicht in: Bonn Capitals, Featured in Slider, Spieler der Woche  |  Tags :
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren