Stealers kratzen an Überraschung in Heidenheim

16. July 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
03.02.2023
03:59

Spannende Partie zwischen Heidenheim und Hamburg in Spiel eins des Viertelfinals (Foto: Kalle Linkert)

Die Heidenheim Heideköpfe gewinnen Spiel eins der Playoff-Serie gegen die Hamburg Stealers mit 13:10. Im Heidenheimer HellensteinEnergie Ballpark konnten sich die Zuschauer über eine spannende und abwechslungsreiche Begegnung freuen, die erst im achten Inning nach einer 3-Run-Rallye zugunsten der Heideköpfe entschieden war. Dabei hatte Routinier Gary Michael Owens die Heideköpfe, nach einem Walk bei geladenen Bases, mit einem Run in Führung gebracht. Direkt im Anschluss gelang es Simon Liedke mit seinem ersten Hit in der Partie, zwei weitere Runs für die Platzherren zu markieren.

Davon sollten sich die Stealers nicht mehr erholen. Zuvor hatten die Gäste aus dem hohen lange mitgehalten. Allerdings profitierten die Hamburger dabei von einer nicht immer sattelfesten Heidenheimer Defensive. Ungewohnte sechs Errors erlaubten sich die Heideköpfe.

Erfolgreichster Punktesammler für die Heidenheimer war mit drei Hits und vier RBI’s Infielder Mitch Franke. Höhepunkt war dabei sicherlich sein 2-Run-Homer im ersten Inning. Den Win sicherte sich Routinier Mike Bolsenbroek. Der Niederländer gab in drei Innings auf dem Mound lediglich einen Hit ab. Sechs Strikeouts komplettieren seine starke Leistung.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren