Steinlein dominiert den Aufsteiger

25. May 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

 

Lukas Steinlein hatte gegen den Aufsteiger aus Tübingen wenig Mühe (Foto: Freiesleben, A.)

Einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg feierten die Haar Disciples zum Auftakt ihres Doubleheaders gegen die Tübingen Hawks. Am Ende der einseitigen Partie hatten die Münchner Vorstädter einen 9:1-Erfolg herausgeschlagen, der die Haarer Anwartschaft auf einen der beliebten Play-off-Plätze untermauerte. Der Aufsteiger aus Württemberg kam mit Haars Starter Lukas Steinlein (7.0 IP, 3 Hits, 8 Strikeouts) überhaupt nicht zurecht und konnte nur im vierten Inning zum zwischenzeitlichen 1:4 punkten. Auf der anderen Seite zeigten die Disciples in Person von Joschua Petersen (2 Hits, 4 RBI), Michael Stephan (3 Hits, HR) und Tony Younis (3 Hits) eine gelungene Vorstellung mit dem Bat in den Händen und hatten im Endklassement 13 Hits zu Buche stehen.

Haar erzielte Runs in sechs der acht Schlagdurchgänge und war jederzeit Herr der Lage. Dennis Jeworowski musste auf Tübinger Seite in sechs Inning elf Hits schlucken. Stephans Homerun im dritten Durchgang zum 4:0 und Petersens Triple zum 6:1 im fünften Abschnitt entschieden die Partie für die Gastgeber. Der Aufsteiger brachte insgesamt in den neun Innings nur 31 Mann an den Schlag und leistete sich vier Fehler in der Feldverteidigung.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren