Stöcklin stark, Bolsenbroek jedoch stärker

21. Juni 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Mannheim Tornados
10:0
Saarlouis Hornets

1234567RHE
SLS0000000032
MAT61000031080

Der zehnte Spieltag startete am Freitagabend mit dem Duell der Mannheim Tornados gegen die Buchbinder Legionäre. Dabei bekamen die Zuschauer auf dem altehrwürdigen Roberto-Clemente-Field ein unglaubliches Pitcherduell geboten.

Tornados-Starting Pitcher Jan-Niklas Stöcklin hatte sieben Innings lang die Schlagformation des deutsches Meisters gut im Griff und verzeichnete zehn Strikeouts. Im vierten Inning musste der Mannheimer allerdings den ersten Run durch Ludwig Glaser hinnehmen.

Pitcher-Ass Mike Bolsenbroek führte Regensburg zum 4:0-Sieg über Mannheim (Foto: Keller, W.)

Auf der Gegenseite tat es ihm Mike Bolsenbroek gleich, der insgesamt elf Strikeouts verbuchte, bis ins achte Inning jedoch keinen einzigen Hit und nur einen Walk abgab. Der Holländer verlor seine weiße Weste letztlich im achten Inning an Marius Jelloneck, schaukelte aber mit gerade einmal 91 Pitches in neun Innings den Shutout-Sieg erfolgreich über die Runden.

Die Entscheidung fiel im achten Inning, als die Gäste von der Donau von 1:0 auf 4:0 davonzogen. Evan LeBlanc (2 Hits, 1 RBI, 1 Run) und Chris Howard (1 Hit, 2 RBI) gaben den Ton in der Regensburger Offensive an. Im letzten Durchgang ließ für die Tornados Reliefpitcher Philipp Höhlein keinen weiteren Run zu.

Am Samstag um 14 Uhr folgt die zweite Begegnung. Bereits ab 13 Uhr starten die anderen Double Header zwischen Bad Homburg und Haar, Tübingen und Mainz, sowie Stuttgart und Heidenheim.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren