Stuttgart gewinnt Nervenschlacht gegen Mainz mit 3:2

06. June 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Nach der knappen 2:4-Niederlage im ersten Aufeinandertreffen gegen die Mainz Athletics standen die Stuttgart Reds enorm unter Druck, schließlich ging es gegen einen direkten Playoff-Kandidaten. Die Neckarstädter behielten die Nerven und fuhren einen 3:2-Sieg ein.

Zweimal konnten die Rheinhessen eine Ein-Punkte-Führung der Reds egalisieren. Im sechsten Inning gelang jedoch Hagen Rätz nach einem Hit von Christopher Mortimer die neuerlich Führung, die bis zum Ende Bestand haben sollte. Für die Stuttgarter lieferte Eric Massingham eine bärenstarke Partie ab. Der US-Boy verzeichnete elf Strikeouts in acht Innings.

Im letzten Durchgang sicherte Hagen Rätz vom Wurfhügel aus den Sieg. Bei den Mainzern startete Tim Stahlmann, der in sechs Innings drei Runs hinnehmen musste und dafür den Loss kassierte. AJ Mackey beendete als Reliefpitcher für die Athletics die Partie.

Vier der neun Mainzer Hits erzielte Mike Larson. Dem Kanadier gelang im sechsten Inning ein Solo-Homerun zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich.  Gavin Ng war bei den Reds mit einem Single und einen Double der erfolgreichste Schlagmann. Der Solo-Homerun von German Brunswick bedeute im zweiten Inning die 1:0-Führung der Hausherren.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren