Stuttgart Reds bleiben auf Play-off-Kurs

28. May 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
30.01.2023
15:14

William Germaine nach seinem Grand-Slam-Homerun (Foto: Iris Drobny)

Die Stuttgart Reds gewannen am Abend die Partie gegen die Tübingen Hawks klar mit 17:0. Vorentscheidend für den Ausgang des Spiels im Stuttgarter TVC-Ballpark war eine 7-Run-Rallye im ersten Inning. Im Verlauf des Innings konnte zunächst William Germaine nach einem Error von Shortstop Luca Helber den ersten Punkt für die Hausherren erlaufen. Kurz darauf sorgte Xavier Gonzales Artega mit einem Grand-Slam-Homerun für den ersten Höhepunkt der Begegnung. Ein RBI-Single von Elias Macias setzte den Schlusspunkt im ersten Durchgang.

Die Tübingen Hawks konnten dagegen in keiner Phase des Spiels an ihre starken Leistungen aus den Begegnungen der Vorwoche gegen die Mannheim Tornados anknüpfen. Stuttgarts Starting Pitcher Marcel Giraud hatte die Schlagmänner der Gäste gut im Griff. Ihm gelang über vier Innings ein No-Hitter.

Im zweiten Inning machten die Männer aus der Schwabenmetropole dann da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatten. Am Ende standen weitere sechs Runs für die Reds auf der Anzeigetafel. Catcher William Germaine setzte mit dem zweiten Grand-Slam-Homer der Partie ein weiteres Ausrufezeichen. Aber als wäre das alles nicht genug drosch Germaine das Spielgerät wiederum nur ein Inning später erneut aus dem Ballpark.

Nach drei weiteren Runs für die Hausherren wurde die Partie im Rahmen der Mercy-Rule nach dem vierten Inning frühzeitig beendet.

 

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren