Stuttgart Reds fegen Tornados vom Platz

04. May 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Die Mannheim Tornados waren den Stuttgart Reds am Sonntag unterlegen. (Foto: Drobny, I.)

Die Mannheim Tornados waren den Stuttgart Reds am Sonntag unterlegen. (Foto: Drobny, I.)

Das erste Duell am Sonntag zwischen den Stuttgart Reds und den Mannheim Tornados ging mit 10:4 an die Gastgeber. Dabei konnten sich die Hausherren auch auf ihr Pitcher-Duo Thomas de Wolf und Andres Perez verlassen. De Wolf gab über sechs Innings bei fünf Strikeouts acht Hits und vier Runs ab. Andres Perez hatte am Ende die Mannheimer Offensive völlig im Griff und ließ nur einen Hit zu.

Tornados-Werfer Cedric Desmedt erwischte einen schlechten Start in Stuttgart, was die Reds sofort zur 4:0-Führug durch Gavin Ng, Marcel Hering, Markus Winkler und Xavi Gomez nutzten.

Spencer Kuehn ließ Mannheim im vierten Inning wieder hoffen, nachdem er den Ball über das Righfield aus dem Stadion gedonnert hatte: Mit dem 3-Run-Homerun brachte er die Tornados auf Tuchfühlung zu den Reds. Im sechsten Durchgang konnten beide Teams je einen Punkt für sich verbuchen. Danach nahmen die Gastgeber wieder das Heft in die Hand. Markus Winkler, Jonathan Wagner, Andres Perez und Hagen Rätz schraubten das Ergebnis auf 10:4 hinauf.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren