Stuttgart Reds siegen gegen Mainz und halten Playoff-Hoffnungen am Leben

15. Juni 2024
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Reds Starter Yaferson Jose Lopez Gomez absolvierte ein Complete Game (Foto: Iris Drobny)

Boxscore

Im Rennen um die Playoff-Plätze bleibt es in der Südstaffel auch nach dem 11. Spieltag weiterhin spannend. Die Stuttgart Reds konnten das zweite Spiel am Samstag gegen den Tabellennachbarn aus Mainz mit 5:1 für sich entscheiden. Am Vorband setzten sich die Athletics in einem bis zum Schluss spannenden Duell mit 9:7 durch.

Im 4. Inning gingen die Reds nach einem Run von Danilo Weber, begünstigt durch eine Sacrifice Fly von Benedikt Schäfter, mit 1:0 in Führung. Zwei Innings später sammelte Weber den zweiten Punkt nach einem Sacrifice Fly von Jannik Denz.

Mit drei weiteren Runs sorgten die Reds im 7. Inning für die Vorentscheidung. Ein RBI-Double von Austin Bull sicherte den ersten Run, gefolgt von einem Sacrifice Fly von Moritz Köhler, wodurch Fabian Beck den zweiten Zähler fixierte. Ein RBI-Single von Moritz van Bergen ermöglichte den dritten Run durch Austin Bull.

Im 8. Inning konnten die Athletics das Ergebnis auf 5:1 korrigieren. Kenny Fermin Giere punktete nach einen RBI-Double von Nicolas Weichert.

Der Win geht an Reds Starter Yaferson Jose Lopez Gomez, der ein Complete Game auf dem Mound absolvierte (5 H, 1 ER, 5 BB, 6 SO). Den Loss kassierte Yannic Wildenhain (6.0 IP, 5 H, 2 R, 1 ER, 3 BB, 2 SO).

Nach dem Spilt stehen die Mainzer in der Süd-Tabelle weiterhin auf dem 4. Platz, dicht gefolgt von den Stuttgart Reds, die im bisherigen Saisonverlauf gleich viele Siege und lediglich eine Niederlage mehr kassiert haben.

Veröffentlicht in: Mainz Athletics, Report, Stuttgart Reds
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren