Stuttgart Reds siegen nach zwei extra Innings

07. May 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Bad Homburg Hornets verpassen die Chance den favorisierten Stuttgarter Reds ein Bein zu stellen und verlieren nach zwei Extra Innings und einem intensiven und spannenden Spiel mit 12:6. Dabei überzeugte der Gastgeber im heimischen Sportzentrum Nord -West und konnte im ersten Spiel des heutigen Doubleheader von Beginn an die Stuttgarter unter Druck setzen.

Bereits im ersten Inning gingen die Hornets nach einem Sacrifice Fly von Jason Lillebo durch Martin Matlacki sowie einem Error der Stuttgarter Defensive mit 2:0 in Führung. Im folgenden Inning konnten die Hessen den Vorsprung um zwei weitere Runs auf 4:0 ausbauen.

Im vierten Inning konnten die gut in die Saison gestarteten Stuttgarter den Vorsprung verkürzen. Ein Wild Pitch sowie ein Run durch den ehemaligen Hornets Spieler Gary Michael Owens nach einem Single von Quinn Tiernan sorgten für das 2:4. Im unteren Teil des vierten Inning erhöhten die Bad Homburger auf 5:2. Doch die Reds schafften durch zwei weitere Runs im fünften Inning erneut den Anschluss zum 4:5.

Im siebten Inning konnte das Gästeteam zunächst den Spielstand nach einem Fehler der Hornets Defensive ausgleichen, um dann noch im selben Inning erstmalig die Führung in der Partie durch Marcel Hering (home on throw) zu übernehmen. Diese Führung hatte aber auch nicht lange Bestand, denn Bad Homburg glich noch im gleichen Inning zum 6:6 aus. Da dieser Spielstand auch noch nach neun Innings bestand hatte ging das Spiel in die Verlängerung.

Nachdem im elften Innning schon zwei Stuttgarter Spieler von der Hornets Defensive aus dem Spiel genommen wurden, ermöglichte Ruben Kratky mit einem RBI Double Xavier Gonzalez den Run zum 7:6. Es folgten noch fünf weitere Runs der Stuttgarter u.a. nach einem Error der Hornets sowie einem RBI Double von Chris Mortimer zum 12:6. Die Bad Homburger Hornets hatten dieses Mal keine Antwort und mussten sich nach einer sehr engagierten Leistung dennoch geschlagen geben.

Das Duell der Pitcher konnte der Stuttgarter Marcel Hering für sich entscheiden. Der Stuttgarter Reliever stand fünf Innings auf dem Mound und verantwortete sechs Hits, einen Run, einen Error, einen Base on Balls bei fünf Strikeouts. Den Loss bekam der Bad Homburger Daniel Klein angelastet(5 IP, 10 H, 7 R, 2 ER, 1 K, 4 BB).

Veröffentlicht in: Meldungen, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren