Stuttgart revanchiert sich für Auftaktniederlage

29. Juli 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Stuttgart Reds
1:7
Haar Disciples

Das zweite Spiel der Playdown-Serie entschieden die Stuttgart Reds gegen die Saarlouis Hornets nach der etwas überraschenden Auftaktniederlage klar für sich. Im Saarbrücker Ballpark „In den Fliesen“ stand es am Ende 9:2 für die Schwaben.

Die Reds gingen früh in Führung. Nach einem RBI-Single von Marcel Hering und einem Groundout von James Jensen lagen die Schwaben bereits im ersten Inning mit zwei Runs in Front. Zwei Innings später kostete ein Fehler im Feldspiel die Hornets zwei weitere Runs und die Partie war vorzeitig zugunsten der „Roten“ entschieden.

Den Hornets gelang es den Spielstand im vierten Inning nach einem RBI-Single von Raber zwar auf zwei Runs zu verkürzen. Zwei weitere Fehler der Saarbrücker Defensive ermöglichten den Stuttgartern jedoch drei Runs im siebten Inning und brachten die Partie endgültig außer Reichweite für die Saarländer.

Eine ganz starke Leistung auf dem Mound für die Reds zeigte James Jensen. Der US-Amerikaner pitchte ein Complete Game und ließ dabei lediglich fünf Hits und zwei Runs, beide unearned, zu. Zehn Gegner schickte er per Strikeout ins Dugout zurück. Den Loss für die Hornets kassierte Carlos Ponte (7IP, 9H, 3BB, 6K, 7R, 2ER).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren