Stuttgart siegt in Regensburg

29. Juni 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Buchbinder Legionäre
1:2
Stuttgart Reds

Die Stuttgart Reds gewannen am Abend den Auftakt des Doubleheaders bei den Legionären Regensburg. In der Armin-Wolf-Arena behielten die Schwaben mit 2:1 knapp die Oberhand. Die Partie wurde über weite Strecken von den Pitchern auf beiden Seiten bestimmt.

Insbesondere Stuttgarts Paul Kirkpatrick zeigte eine starke Leistung. Der US-Amerikaner in Diensten der Reds ging über die komplette Distanz und legte dabei die Offensive der Legionäre weitgehend lahm. Lediglich sechs Hits und einen Run ließ Kirkpatrick zu. Neun gegnerische Schlagmänner schickte er per Strikeout ins Dugout zurück.

Die Reds gingen im vierten Inning nach einem RBI-Single von Ruben Kratky mit einem Run in Führung. Nur ein Inning später Drosch Riley Moore das Spielgerät über die Ballpark-Begrenzung im Right Field und baute die Führung der Reds um einen weiteren Run aus.

Die Regensburger, die bereits für die Zwischenrunde der Baseball Bundesliga qualifiziert sind, konnten im Anschluss nur noch einen Run nach einem Single von Matt Vance feiern. Die Niederlage kassierte Starting Pitcher Daniel Mendelsohn (4IP, 3H, 5BB, 1R, 1ER).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren