Stuttgart triumphiert erneut auf der Ostalb

25. May 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Drake Zarate und seine Reds hatten viel Grund zum Jubel (Foto: Iris Drobny, www.drobny.photography)

Die Stuttgart Reds gewannen die erste Partie des Schwaben-Derbys bei den Heidenheim Heideköpfen mit 5:6 und mit exakt demselben Ergebnis triumphierten die Landeshauptstädter auch in der zweiten Begegnung des Tages. In einer nervenaufreibenden Partien mit mehrmaligen Führungswechseln stand es nach acht Innings 4:4. Im letzten Durchgang brachte Drake Zarate mit einem 2-Run-Homerun die Reds mit 6:4 in Führung. Im Nachschlag konnten die Hausherren nach einem Hit von Simon Gühring durch Sascha Lutz noch einmal verkürzen, der Ausgleich wollte jedoch nicht gelingen.

Fünf Stuttgarter Pitcher trugen ihren Teil zum Erfolg bei. Auf Starter James Jensen (2.1 IP, 1R) folgten Matthias Schmitt (2.1 IP, 2 R) und Ruben Kratky (1.1 IP, 1 R). Hagen Rätz (2.0 IP) erhielt den Win, Niklas Stephenson (1.0 IP) den Save. Bei den Heideköpfen startete Gary Owens in die Partie und bestritt sechs Innings, in denen er vier Runs abgab. Philip Seyfried übernahm im Anschluss und kassierte für die zwei entscheidenden Runs den Loss. Elian Gentner beendete für Heidenheim die Partie.

Sascha Lutz, Jay Pecci und Simon Gühring erzielten je zwei Hits. Bei Stuttgart war Drake Zarate mit drei Hits, zwei RBI und einen Run der überragende Schlagmann. Marcel Hering trug drei Hits und einen Run zum Sieg bei. Christopher Mortimer kam auf zwei Hits, einen RBi und zwei Runs.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren