Thieben führt Paderborn mit One-Hitter zum Sieg

01. May 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Ex-Minor-League-Profi Daniel Thieben (r.) ist in Spiel eins am Tag der Arbeit der Matchwinner für die Untouchables (Foto: Thomas Schönenborn)

Die Untouchables Paderborn haben das erste Verfolger-Duell in der Bundesliga Nord gegen die Solingen Alligators am Tag der Arbeit für sich entschieden. Starting Pitcher Daniel Thieben führte die Ostwestfalen mit einer Glanzleistung zum 6:0-Erfolg beim langjährigen Rivalen. Der Ex-Minor-League-Profi absolvierte die komplette Partie auf dem Werferhügel der Paderborner. Am Ende stand ein One-Hitter für Thieben zu Buche. Im Angriff stachen Tristan Gerdtommarkotten und Aki Evers mit drei Hits heraus.

Maik Ehmcke eröffnete im ersten Inning die Punktejagd der U’s. Der zweite Schlagmann der Gäste gelangte mit einem Double ins Leftfield auf Base. Kurz darauf hievte Gerdtommarkotten den Ball zum Two-Run-Homerun über die Outfield-Begrenzung und brachte die Untouchables in Front. Danach tat sich im Angriff lange Zeit nichts. Thieben ließ bis auf zwei Walks ohnehin nichts zu. Auch den Paderborner Schlagmännern gelang gegen Nils Hartkopf wenig. Nur zwei Hits bekamen die Zuschauer im Markus-Degen-Ballpark am Weyersberg bis ins sechste Inning zu sehen.

Dann wurden die Untouchables wieder aktiv. Finn Bergmann, Andreas Weiss und Evers erzielten drei Treffer in Serie. Der künftige US-Profi Marco Cardoso folgte mit einem Two-Run-Triple und schraubte den Vorsprung der Gäste auf 5:0 in die Höhe. Im direkten Gegenzug zerstörte Florian Götze mit dem einzigen Treffer der Solinger den No-Hitter von Paderborns Starter Daniel Thieben. Der sechsmalige Champion legte im neunten Inning noch einen Run durch Maik Ehmcke nach. Thieben beendete sein Meisterstück mit 15 Strikeouts, zwei Walks und einem Hit.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren